News2024-05-29T15:37:24+02:00
crenet News
Folgen Sie uns auf LinkedIn, hier finden Sie alle aktuellen Infos zu unseren Aktivitäten!

Mai 2024: Verstärkung bei den Regionalleitungen in den Standorten Hamburg, Berlin, Frankfurt

Für die Immobilienwirtschaft, die auf lokale Netzwerke und starke Verbindungen angewiesen ist, bietet crenet e.V. mit seinen erweiterten Regionalleitungen in Hamburg, Berlin und Frankfurt eine noch robustere Plattform für gemeinsame Stärke und Zusammenarbeit.
Wir freuen uns über frischen Wind in unseren Regionen Nord, Ost, Süd und Mitte und stellen Ihnen unsere neuen „Co-Heads“ gerne nachstehend etwas näher vor.

Haben Sie Themen oder Veranstaltungsideen in Ihrer Stadt oder Region? Kommen Sie gerne auf uns zu. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und darauf, gemeinsam die Immobilienlandschaft weiterzuentwickeln.

“Ich engagiere mich bei crenet, weil ich fest daran glaube, dass insbesondere in anspruchsvollen Zeiten gemeinsames Handeln und ein aktives Netzwerk wichtige Grundlagen für den Erfolg in unserer Branche sind.”

Hier gelangen Sie zu ihrer Vitae.

Nasim Fahimian, Regionalleitung Nord/Hamburg

“Ich liebe die kraftvolle Dynamik von funktionierenden Netzwerken, von Kommunikation und Gemeinschaft. Bei crenet verbinden sich Menschen, um sich gegenseitig zu unterstützen, von und miteinander zu lernen und gemeinsam zu wachsen. Ich freue mich auf neue Kontakte, aber vor allem darauf, Ideen auszutauschen und Synergien zu nutzen, um unsere Branche zu stärken und voranzubringen. In unserer vernetzten Welt möchte ich auf Zusammenarbeit und persönlichen Austausch setzen, denn diese Elemente sind entscheidend für den Erfolg und die Resilienz von Unternehmen und Gemeinschaften. Ich bin stolz darauf, Teil dieses dynamischen Netzwerks zu sein und freue mich auf meine neue Rolle als Regionalleiterin Ost/Berlin an der Seite von Björn Krienitz.”

Hier gelangen Sie zu ihrer Vitae.

Silke Marquardt, Regionalleitung Ost/Berlin

“In einer Zeit, in der sich die Immobilienbranche rasant wandelt, sind Netzwerke und der Austausch von Wissen wichtiger denn je. Mein persönliches Engagement zielt darauf ab, diesen Austausch zu fördern und Nachhaltigkeit als Grundpfeiler in unserer Branche zu etablieren. Durch die Zusammenarbeit strebe ich danach, innovative, nachhaltige Lösungen zu entwickeln, die nicht nur den aktuellen Herausforderungen begegnen, sondern auch zukünftige Wege für die Immobilienwelt ebnen.”

Hier gelangen Sie zu seiner Vitae.

Haris Suta, Regionalleitung Süd/München

“Bei crenet knüpfst Du nicht nur wertvolle Kontakte, sondern teilst auch persönliche Erfahrungen und Ideen, um gemeinsam die aktuellen Herausforderungen der Branche anzugehen und Lösungen voranzutreiben.”

Hier gelangen Sie zu seiner Vitae.

Andreas Richter, Regionalleitung Rhein-Main

CRENET-Expertendialog „Logistikimmobilien 2023

Am 9. November 2023 ging der Blick weit über Immobilien hinaus, und ein gutes Stück in die Zukunft. Wasserstoff, Bio-LNG, Biodiversität – das waren einige der Themen des CRENET-Expertendialog „Logistikimmobilien 2023 – essenzielle Bausteine des Nachhaltigkeitskonzeptes“. Technisch hoch anspruchsvolle Lösungen werden immer wichtiger, nicht nur als Antwort auf eine immer strenger werdende Regulierung. Risiken für die Immobiliennutzung und die Logistik nehmen zu, aber es entstehen auch neue Chancen. Wie man diese nutzt und in neue Geschäftsmodelle umsetzt, zeigten Christiane Conrads (PricewaterhouseCoopers), Edwin Meijerink (Delta Projektentwicklung), Tilo Nahrath (RE.source Projects), Alexander Renz (Alternoil) und Wilm Schwarzpaul (ecoParks).

Uwe Krey

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

Herrn Dipl.-Kfm. Uwe Krey

Uwe Krey wurde im Alter von 59 Jahren plötzlich aus dem Leben gerissen. Als langjähriger Vorstandsvorsitzender von crenet Deutschland e. V. prägte er den Verband maßgeblich seit seiner Gründung im Jahr 1995 mit seinem unermüdlichen Einsatz und trug entscheidend zum Erfolg bei.

Wir werden Uwe Krey stets ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren. Sein Vermächtnis und sein Engagement werden in unseren Herzen weiterleben.

In dieser schweren Zeit sprechen wir seiner Familie und seinen Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen ihnen von Herzen viel Kraft und Trost.

crenet Deutschland e. V. – Der Verband, dem Uwe Krey sein Herz und seine Zeit geschenkt hat, trauert um einen wertvollen Menschen und Wegbegleiter.

Hendrik Staiger, Anselm Elsbroek, Thomas Portmann
und Sevgi Metzger

Blog: Mobilitätskonzepte in der Immobilienbranche – Eher Pflicht statt Kür?

15. Juni 2022
Fakt ist: Städte und wie dessen Bewohner, die darin leben und sich bewegen, verändern sich drastisch. Gerade der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, besserer Lebensqualität sowie guter Erreichbarkeit sind einige der Anforderungen, die an die Städte der Zukunft gestellt werden.

Hier weiterlesen…

26.06.2023: crenet Jahreskonferenz 2023 – Pressemitteilung

CRENET e.V. Jahreskonferenz – Transformation und Nachhaltigkeit

Köln, 27. Juni 2023 – Am 19. und 20. Juni fand die diesjährige Jahreskonferenz des crenet Deutschland e.V. auf dem Campus der Zurich Deutschland Versicherung in Köln statt. Die Konferenz stand ganz im Zeichen der dringend notwendigen Transformation und Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche. Angesichts der Tatsache, dass die Immobilienbranche in Deutschland für rund ein Drittel des CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, war es ein zentrales Anliegen, führende Akteure und Innovationstreiber zusammenzubringen, um konkrete Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu präsentieren.

Der Zurich Campus in Köln, der Veranstaltungsort der Konferenz, unterstrich das zentrale Thema der Veranstaltung. Christoph Graumann, Experte für Corporate Real Estate & Workplace Services bei Zurich Deutschland, betonte die Notwendigkeit, Immobilien flexibel an sich rasch ändernde Anforderungen anzupassen, um eine nachhaltige Nutzung zu ermöglichen. In einer Führung zeigte er, wie der Versicherungskonzern diesem Ansatz folgt und dabei das Wohlergehen der Mitarbeitenden und die Förderung ihrer Gesundheit in den Fokus stellt. Graumann betonte die positive Wirkung der Transformation der Unternehmenskultur von einem traditionellen Versicherungskonzern hin zu einem Unternehmen mit agilem Startup-Mindset auf die Motivation und Bindung der Mitarbeitenden.

Megatrends und gelungene Projektbeispiele

Ein zentraler Fokus der Konferenz lag auf den Herausforderungen, die sich aus Megatrends wie Digitalisierung, Dekarbonisierung und demographischen Veränderungen ergeben. Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation, präsentierte in seiner Keynote konkrete Beispiele, wie diese Megatrends unsere Lebens- und Arbeitswelt dramatisch verändern. Er appellierte eindringlich an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, sofort zu handeln, da die heutigen Entscheidungen erst in zehn Jahren spürbare Auswirkungen haben werden.

Im Rahmen der Konferenz wurden auch konkrete Projektbeispiele für die gelungene Transformation von Flächen präsentiert. Die MesseCity Köln und die Überseeinsel in Bremen wurden als herausragende Beispiele für urbane Transformation unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten hervorgehoben. Ebenso erregte die Umwandlung einer abgängigen Produktionsstätte in Lippe zum modernen Logistik-Standort in Lippe viel Aufmerksamkeit als Beispiel für eine erfolgreiche Bestandsflächenumwandlung.

Transformation von Städten im Fokus

Die Transformation von (Innen)-städten stand ebenfalls im Mittelpunkt der crenet Jahreskonferenz. Božica Niermann, Amtsleiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Offenbach, betonte die langjährigen Bemühungen ihrer Stadt, angesichts des rasanten Wachstums und des Wettbewerbs der benachbarten Metropole Frankfurt am Main einen tiefgreifenden Strukturwandel voranzutreiben. Niermann hob die Bedeutung von Zusammenarbeit und dem Überwinden von Silodenken hervor, um eine erfolgreiche Transformation zu erreichen. Sie betonte, dass die Erfolge kontinuierlich sichtbar gemacht werden müssten und dass der Mut zum antizyklischen Denken erforderlich sei. Als herausragendes Beispiel für diese Bestrebungen nannte Niermann die Initiative “Offenbach offensiv”, die zum städtebaulichen Masterplan geführt und Leuchtturmprojekte wie den Innovationscampus auf dem ehemaligen Clariant Areal hervorgebracht hat.

Übergeordnet ging es auch um den gesellschaftlichen Rahmen, um die Regulierung und Gesetzgebung in der Immobilienbranche. crenet-Vorstand Hendrik Staiger betonte die Bedeutung eines gesamtgesellschaftlichen Konsenses, von mehr Know-how bei wesentlichen Entscheidungsträgern und eines pragmatischeren Vorgehens in Bezug auf Nachhaltigkeit. Staiger hob hervor, dass Nachhaltigkeit und Transformation angesichts der aktuellen Polykrise unerlässlich sind und betonte, dass die Umgestaltung von Städten, insbesondere durch Bestandstransformation, eine entscheidende Rolle spielt. Dabei müsse im Gesamtkontext auch die Veränderungen durch Industrie 4.0, KI, New Work und verändertem Mobilitätsverhalten berücksichtigt werden. Staiger wies darauf hin, dass derzeit noch viele offene Fragen zur Auslegung und Anwendung von Regulatorik und Taxonomie bestehen. Die Regulierung sei teilweise widersprüchlich, und es fehle insbesondere an Impulsen, um die Weiterentwicklung des Bestandes geeignet zu fördern.

Intensiver Austausch und gemeinsame Lösungsfindung
Die crenet Jahreskonferenz bot ihren Teilnehmenden die Gelegenheit, sich an eineinhalb Tagen intensiv zu den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in der Immobilienbranche auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Die Konferenz unterstrich die Notwendigkeit und den Wunsch der Branche, sich aktiv mit den Themen Transformation und Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Pressekontakt

Sevgi Metzger I Sevgi Communications
Alfred-Schütte-Allee 132, 51105 Köln

Telefon: 0170 58 36 756
E-Mail: sm@sevgi-communications.de

 crenet goes digital: Weitere Online Veranstaltungen geplant

Um Sie auch in diesen speziellen Zeiten weiterhin mit aktuellen Themen auf dem Laufenden zu halten, haben wir drei digitale Formate entwickelt:

crenet digital Experten-Forum
  • ein Schwerpunkt-Thema

  • zwei Experten, die einen kurzen Impulsvortrag halten (7-10 Minuten)

  • begrenzter Teilnehmerkreis für 10-12 Personen max., interaktiv

  • Dauer der Veranstaltung: 45 Minuten

crenet digital Sundowner
  • Lokal – ähnlich wie unsere Roundtable/Stammtische – interaktiv

  • begrenzter Teilnehmerkreis (bis max. 30 Personen)

  • entweder mit einem thematischen Bezug und moderiert von dem jeweiligen Regionalleiter oder ohne einen thematischen Schwerpunkt, Stammtischcharakter – Marktaustausch

  • Dauer der Veranstaltung: max. 45 Minuten

crenet digital Talk
  • großes Format mit 4 Experten, 4 Thesen

  • mit Chat-Möglichkeit

  • aktuelles Thema

  • Dauer der Veranstaltung: 1 Stunde

Haben Sie Themen, die wir mit einplanen sollten, oder möchten Sie selbst eine digitale Veranstaltung mit uns planen? Ihre Regionalleiter stehen Ihnen für Gespräche dazu gerne zur Verfügung. Sobald die Möglichkeit besteht, auch wieder Live Events anzubieten, werden wir Sie natürlich umgehend informieren.

Logo akademie der Hochschule Biberach

crenet e.V. fördert jährlich Stipendium an der Akademie der Hochschule Biberach

crenet e.V. vergibt Stipendium für den Masterstudiengang MBA Internationales Immobilienmanagement! Anfang Februar ging der erste von fünf Präsenzblöcken des 19. Jahrgangs des berufsbegleitenden Masterstudiengangs MBA Internationales Immobilienmanagement an der Akademie der Hochschule Biberach zu Ende. Der Verband crenet e.V. für Corporate Real Estate Management und die auf die Immobilienwirtschaft vergab ein Stipendium an herausragende Studierende. Den Scheck über 3.000 EUR von crenet e.V. konnte Christina Landgraf (UniCredit Bank AG, München) entgegennehmen.

Thomas Portmann, Vorstandsmitglied von crenet e.V., nennt als wesentliche Gründe für die Entscheidung des Vorstands den Fokus der ausgewählten Kandidatin auf Corporate Portfolio Management und hebt hervor, dass sich die Bewerberin inhaltlich besonders intensiv mit den Zielen des Vereins auseinandergesetzt habe, der sich als wichtiger Impulsgeber für nachhaltige und werthaltige Betriebsimmobilien versteht.

Christina Landgraf hat 2018 ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft an der International Real Estate Business School der Universität Regensburg abgeschlossen.

Newsletter

Verpassen Sie kein Event … Anmeldung zum Newsletter

Nach oben